Online Marketing im Mittelstand

von Karin Fröhlich | Mai 24, 2017 |

Insider, Projekte

|
online-marketing-im-mittelstand_Positionierung.jpg

Der Mittelstand ist in Zeiten des Internets ohne Online Marketing nicht überregional konkurrenzfähig.
Doch so stark, wie die virtuelle Reichweite sich ausdehnt, drängen auch immer mehr Konkurrenten ins Marketinggeschehen. Gut ist, wenn man dem mehr entgegenzusetzen hat als eine, im besten Fall suchmaschinenoptimierte, ansprechend designte Website.

Content Marketing und die Chancen für den Mittelstand

"Content" ist hier das Schlüsselwort. Durch informative und spannende Inhalte, die sich nicht in erster Linie um das Unternehmen selbst und dessen Produkte bzw. Dienstleistungen drehen, signalisiert es, dass es verstanden hat, nach was (potenzielle) Kunden suchen, sich mit den spezifischen Fragen beschäftigt und Lösungsansätze anbietet.

Wer sich virtuell abhebt, wird als authentisch erkannt und potenziell häufiger und länger besucht.

Nun ist im Daily Business die Zeit meist knapp, um sich ständig mit den neuesten Entwicklungen, die es in diesem Bereich gibt, ausführlich zu beschäftigen. Da ist es nicht schlecht, sich ein paar Denkanstöße von außen zu holen.

3 Denkanstöße für Ihre Content-Marketing Planung:

1) Nicht alles mitmachen, sondern gezielte Kommunikationskanäle online finden

Natürlich lässt sich technisch im Internet nahezu jede Werbeidee umsetzen. Aber Mittelständler, die ihr Budget zielführend einsetzen, verzichten besser auf das große Werbepaket. Es gilt, Angebot und Zielgruppe zueinander zu führen, indem potenzielle Kunden einen Mehrwert durch Information erhalten. Content Marketing, also Inhalte zu Werbezwecken, erfüllt in den neuesten Entwicklungen beinahe den Zweck eines Lexikons. Nicht mit Keywords vollgepackte, ellenlange Texte schaffen Vertrauen und Sympathie, sondern Versprechen des Marketingtreibenden, die in der Echtwelt einhaltbar sind.

2) Traffic durch die passende Darstellung am Ausgabegerät

Eine „aufgeblasene“ Webseite, die auf einem Smartphone komplett unübersichtlich wirkt, verlassen Neukunden sofort wieder. Um angepasste Oberflächen speziell für Handydarstellungen kommen mittelständische Unternehmen nicht mehr herum, wollen sie nicht abgehängt werden.
Einfach gewinnt! Erst bei einer ansprechenden Kompaktdarstellung auf einem Handy-Display steigen die Chancen auf mehr Besucher, die länger auf der Website verweilen und vielleicht neugierig genug für einen Kauf werden.

3) Nicht überall dabei sein, sondern in der eigenen Nische trumpfen

Content Marketing entwickelt sich weg vom Run auf die meistgesuchten Keywords. Weder wird mit einer solchen Strategie das eigene Unternehmen besser gefunden noch in den Konsumgewohnheiten bevorzugt. Longtail-Keywords, die die Fragestellungen von Usern aufnehmen, ermöglichen es dem Unternehmen, dem potenziellen Kunden eine Geschichte zu erzählen. Damit ist eigentlich schon eine vierte Entwicklung angesprochen: Story Telling. Kunden wollen nicht massiv und schillernd beworben werden. Sie wollen unterhalten sein. Gute Unterhaltung wird online mit guten Abverkäufen und dauerhaft hohen Besucherzahlen belohnt.

Im Grunde ist es einfach: Ist der entwickelte Content glaubwürdig, relevant (!) und authentisch, dann honorieren dies die User deutlich mit häufigeren Besuchen, längerer Verweildauer und letztendlich auch einer Kaufentscheidung - so, wie Besucher einst lieber bei Tante Emma blieben, wenn sie und ihr Laden etwas Spannendes zu erzählen hatte. 

Wenn Sie jetzt wissen wollen, wo Sie und Ihr Unternehmen im Online Marketing stehen, fordern Sie unsere kostenlose Analyse an:

Neuer Call-to-Action (CTA)

was ist InBound Marketing - kurz erklärt.

Letzte Beiträge

Blogverzeichnis - Bloggerei.de