Die Bedeutung von Inbound Marketing für den Mittelstand.

inbound-marketing-im-mittelstand-nutzen.jpg

Marketing in mittelständischen Unternehmen ist geprägt von Enge. Nicht von der Enge in irgendwelchen Köpfen oder Büros, sondern von der Enge in Budgets, Ressourcen und Vorgaben. Marketing im Mittelstand muss Ergebnisse liefern! Die Domäne der “Kreativen” wird nur allzu gerne mit der Aura des Verschwendes von Mitteln gleichgesetzt – Aber, man muss es halt machen, auch wenn man in der vom Verstand geprägten Welt der Tüftler und Ingenieure nicht so wirklich an dessen Sinnhaftigkeit glaubt. Mit Hilfe von Inbound Marketing positioniert sich das Marketing im Mittelstand nachhaltig als die treibende Kraft für den Unternehmenserfolg. 

Welche Bedeutung hat Inbound Marketing im Mittelstand?

Was bedeutet Inbound Marketing für den Mittelstand? Hier sollte man sich zuerst einmal mit den Herausforderungen beschäftigen, die durch die Vielzahl an Medien heute an die Verantwortlichen im Marketing gestellt werden:

  • Wachsende Zahl an Kanälen und weniger Nutzer je Kanal – Reichten vor 20 Jahren die drei großen F - Film, Funk, Fernsehen - aus, eine Marke erfolgreich am Markt zu positionieren, ist die Zahl der Kanäle, auf denen heute kommuniziert wird nahezu unüberschaubar. Gleichzeitig sinkt die Zahl der Nutzer je Kanal und die Spezialisierung steigt. Damit steigen auch die Anforderungen an die Verantwortlichen im Marketing, genau die richtigen Formate für jedes Produkt oder jede Dienstleistung zu finden. Wie aber findet man die richtigen Kanäle, die passenden Foren oder Webseiten im Ozean der Informationen, den das Internet heute darstellt. 
  • Erstellung von Inhalten | Content – Online Marketing verlangt nach Inhalten. Inhalte, die für spezielle Zielgruppen (oder noch genauer, Personas) optimiert sind und zusätzlich von Suchmaschinen auf den ersten Seiten platziert werden. Darüberhinaus müssen diese Inhalte noch in unzähligen Kanälen publiziert und positioniert werden. Mindestens drei Blog-Beiträge und 10 Facebook-Posts pro Woche, drei personalisierte Mailings und verschiedene Landing-Pages mit spannendem Content … schon die Vorstellung, wer diese Inhalte im Unternehmen produzieren soll ist für viele Verantwortliche im Marketing ein Grund, weshalb Online Marketing in mittelständischen Unternehmen zum Scheitern verurteilt ist. 
  • Vernetzung von verschiedenen Dienstleistern – die wachsende Zahl an Spezialdienstleistern für die neu entstehenden Disziplinen macht es für die Verantwortlichen im Marketing nahezu unmöglich, einen detaillierten Überblick zu erhalten. Lohnen sich die Investitionen in Sozialen Netzwerken oder sollte man doch besser Google AdWords schalten? Weshalb werden die Seiten nicht in der Suchmaschine gelistet? Neben dem erforderlichen Spezialwissen muss das Marketing hier zusätzlich auch noch zwischen Experten vermitteln und aus den verschiedenen Analysen und Werten die notwendigen Schlüsse ziehen. Eine Aufgabe, die eigentlich nicht zu stemmen ist, und daher in vielen Fällen zu einer Resignation vor der Komplexität der neuen Medien führt.  

Rechnet man zu diesen Anforderungen hinzu, dass die “klassischen” Aufgaben des Marketings weiter bestehen, erhalten wir im Ergebnis oft eine Resignation vor dem Neuen, bzw. eine entsprechend hohe Frustration, weil die Menge an Informationen nicht mehr überschaubar scheint. Die entscheidende Frage an dieser Stelle ist, wie sich dieses Dilemma aus Soll und Haben lösen lässt.

Die Antwort liegt in zwei entscheidenen Ansätzen: der intelligenten Vernetzung von Inhalten und Kanälen und einer durchdachten Messung der Rückläufer und damit verbundenen permanenten Verbesserung. Und genau an diesen Punkten setzt Inbound Marketing an:

  • Inbound Marketing sorgt für bessere und nachhaltige Planung und Messbarkeit. In der Planung geht man im Inbound Marketing von einer Konzentration auf einzelne Personas aus, die über die sogenannte “Reise des Kunden” über verschiedene Kontaktpunkte, beispielsweise Social Media Kanäle, auf die Webseite des Unternehmens kommen. Präsentiert man nun entlang dieser Kontaktpunkte nützliche Informationen und Angebote, steigt die Wahrscheinlichkeit, einen Kaufabschluss zu tätigen deutlich. Mit Hilfe der vernetzten Planung und permanenten Messung von Daten, lassen sich Prozesse gezielt steuern und damit erfolgreich umsetzen.
  • Inbound Marketing steigert die Effizienz. Bessere Planung und exakte Ausrichtung auf einzelne Personas steigern die Effizienz im Marketing. Mit Hilfe zusätzlicher Automatisierung, beispielsweise im EMail-Marketing oder der Content-Entwicklung einer Website erreicht man mit deutlich reduziertem Aufwand mehr potenzielle Kunden. Die Idee dahinter ist simple: Spricht man nur potenzielle Kunden an, die auch wirklich ein Interesse an einem Produkt oder eine Dienstleistung haben, senkt man damit den Aufwand und steigert gleichzeitig die Abschlussquote.
  • Inbound Marketing ist ein strategisches Werkzeug. Marketing ist schon immer ein strategisches Werkzeug, das über die Definition mittel- und langfristiger Ziele die Kommunikation, Angebote und Positionierung eines Unternehmens steuert. Inbound Marketing ist hier die ideale Erweiterung, weil die Ziele im Rahmen einer technischen Implementierung direkt und messbar in die Online-Kommunikation eingebunden werden. Ergebnisse stehen direkt und in Echtzeit zur Verfügung und eine Reaktion auf Veränderungen im Markt sind in Teilbereichen automatisiertbar. 

Inbound Marketing revolutioniert das Marketing im Mittelstand.

Mit Hilfe von Inbound Marketing wandelt sich das Marketing im Mittelstand zu einem zentralen Teil der Unternehmensentwicklung. Inbound Marketing verbindet Ziele, Zielgruppen, Personas und alle Kommunikationen hocheffizient mit Hilfe eines vernetzten und teilautomatisierten Ansatzes. Kommunikation findet kundenspezifisch und damit mit einer höheren Abschlussquote statt, wobei sich Ziele und Ergebnisse jederzeit vergleichen und optimieren lassen. 

Wenn Sie wissen wollen, was Inbound Marketing für Sie tun kann, klicken Sie hier oder auf den Banner und laden Sie sich unsere kostenlose 5 Minuten Präsentation herunter. 

was ist InBound Marketing - kurz erklärt.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Letzte Beiträge

Blogverzeichnis - Bloggerei.de