Wie Google die Wahl sieht

google-trends-und-die-bundestagswahl.png

Google präsentierte innerhalb von Google Trends einen gesonderten Teil über die anstehenden Bundestagswahlen. Die Suchmaschine stellt dabei einfach die eigenen Suchdaten dar und nicht etwa Erhebungen, die über Meinungsumfragen entstanden sind.

Die Werte der Spitzenkandidaten sehen auf den ersten Blick dann auch den aktuellen Trends verdächtig ähnlich, wenn auch Angela Merkel am Ende sicher nicht auf eine absolute Mehrheit setzen kann.

Wer Google Trends noch nicht kennt, dem sei dieses Tool ans Herz gelegt. Es eignet sich bestens um “hot topics” zu recherchieren, also die derzeit am besten laufenden Themen im Internet. Wie interessant diese dann für das eigene Produkt oder die Marke sind, muss man selbst entscheiden, da hilft die Suchmaschine nur begrenzt. Wir nutzen Google Trends als Tool bei der Entwicklung der SEO- und Content-Strategie und bisweilen auch zur reinen Unterhaltung.

was ist InBound Marketing - kurz erklärt.

Letzte Beiträge

Blogverzeichnis - Bloggerei.de